Mittwoch, 12. Dezember 2012

Minisocke mit Oese und Käppchenferse


....da ich nicht so richtig fündig geworden bin,
habe ich meine Minisockenschritte mitgeschrieben.
vorwiegend für mich selber als Gedankenstüze....aber ihr dürft euch auch gerne durchwuseln.
 
Ihr braucht Wollreste, eine stumpfe dicke Nadel, ein Nadelspiel 2,5 und eine Häkelnadel 2,5
 
Maschenanschlag 20 Maschen (M)

Wichtig den Faden schön lang lassen, der ist nachher für die Öse zum aufhängen.
So ca. 1,5 -2 m Fadenlänge.
auf drei oder vier Nadeln verteilen und 12 Reihen (R) re - li im Wechsel stricken.
 
Für die Kappe 12 M und 10 R glatt rechts stricken
(die anderen 8 M ruhen jetzt)
Für das Käppchen die Aufteilung 4M - 4M - 4M ab stricken
bis die mittleren 4 M übrig sind.
Nun auf jeder Seite 5 M zunehmen, es sind jetzt 22 Maschen,
bei mir auf den Nadeln 8M 6M 8M.
Jetzt stricke ich glatt rechts weiter.
1 R drüberstricken
2 R auf Nadel 1 die 5M und 6M zusammenstricken und auf Nadel 3 die 3M und 4M zusammenstricken, jetzt habe ich wieder 20M.
Jetzt 10R glatt rechts, dann kommt die Spitze.
 
Die 20M auf 4 Nadeln verteilen, bei Nadel 1 und 3 die letzten M zusammenstricken, bei Nadel 2 und 4 die ersten beiden M zusammen stricken.
Darüber wieder eine normale Reihe.
Dann wieder wie oben auf  3M pro Nadel reduzieren und wieder einmal drüberstricken.
 
Jetzt auf 2 M pro Nadel reduzieren und die nächste R sofort auf 1 M pro Nadel.
 
Den Faden länger lassend abschneiden und mit Stopfnadel durch die 4 Schlaufen ziehen, Ich persönlich mache das 2x - stramm ziehen und den Faden auf die linke Seite ziehen und vernähen.
 
 
Hier habe ich mal mitfotografiert:
 
Jetzt kommt die Häkelnadel zum Einsatz, ihr bildet oben eine Schlaufe im Schaft,
dadurch eine Luftmasche häkeln und dann feste Maschen in den gestrickten Rand  häkeln (bei mir sind es 15 feste Maschen) bis die hintere Hacke erreicht wird.
 
 Jetzt 5 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche in die vorletzte feste Masche (bei  mir die 14M)  schließen. Nun in die da vorige (13M) feste Masche nochmals eine Kettmasche häkeln und dann wenden (ihr häkelt jetzt wieder in die Richtung wie vorher).
 
 Nun häkelt ihr in die Schlaufe/Ring, 10 feste Maschen und dann weiter auf dem Rand, bis ihr die Runde (bei mir nach 19 festen Maschen) mit einer Kettmasche schließen könnt, nun nur noch die Fäden vernähen.
 
FERTIG ist eure Minisocke mit Öse.
 

 
Hoffe ihr kommt durch meine Anleitung durch
viel Spass beim häkeln
liebe Grüße Heike
 
 
 
 

Donnerstag, 15. November 2012

Tutorial - Schutzhülle für lose/orthop. Einlagen


Meine Einlagen sind vorne etwas flexible und nun habe ich schön muckelige Einlagen
und im Sommer könnte ich die mir auch gut mit Frottee vorstellen für Barfuss zum wechseln.

WICHTIG, wäre das ihr Material nehmt was nicht ausfranst, denn ihr müsst zum Schluss ganz knapp zurückschneiden. Deswegen habe ich für unten Wachstuch genommen.
Ihr legt eure Einlegesohle auf ein Stück Papier und zeichnet sie grob ab, dann mit 1cm Zugabe ausschneiden.
Jetzt legt ihr den Zuschnitt auf das spätere Oberteil und schneidet es zu.
Dieses nun auf das Wachstuch legen und ein Rechteck zuschneiden.
Dieses wird auf der Höhe von 10cm bei Schuhgröße 39 gerade durchgeschnitten.
 
Die Innenkanten ca. 1,5 cm nach Innen falten.
 
Jetzt auf die Unterseite der Fellsohle legen mit einem Abstand von ca. 3-4cm wie es auskommt.
 
So jetzt näht ihr auf der Oberseite Füßchenbreit komplett einmal drumherum. 
 
Nun kommt die Feinanpassung, ihr legt eure Einlegesohle rein.
Alles sollte schön glatt liegen, jetzt haltet ihr die Sohle mit Hülle fest und zeichnet auf dem Wachstuch die eine Seite knapp an der Sohle nach, bitte nur erst eine Längsseite.
Wieder rausnehmen und dem Strich nachnähen.
Die Einlegesohle wieder rein und jetzt die gegenüberliegende Seite genauso anpassen.
Wieder rausnehmen nachnähen auf der Linie.
 
Da beides Stoffe sind die nicht fransen, bis auf 1,5mm zurückschneiden.
 
Für die zweite bzw. noch ein paar - pauscht ihr jetzt die Naht (bei mir Butterbrotpapier)
durch. Auf Pappe kleben und ausschneiden, nochmal auf die Sohle legen kontrollieren das die Naht schön zu sehen ist.
 
Denn nun habt ihr die passgenaue Vorlage für die zweite Sohle.
Nach dem groben zusammennähen, diese auflegen und schön knapp auf dem Wachstuch anzeichnen, absteppen - zurückschneiden und fertig.
 

 FERTIG!
wünsche euch viel Spass beim nähen und vielleicht mögt ihr mich ja auch verlinken.
Hier für den Sommer fürs Barfuss anziehen von Schuhen, dann müffeln die nicht so schnell und können öfter gewechselt und gewaschen werden.
 


Hier nun bei Blogger DIY teilen







Mittwoch, 22. August 2012

Pinseltasche und Geodrei*ckschutz

die Geodrei*ckhülle hat nicht das gehalten was ich mir vorgestellt habe, dieses Jahr der Versuch das große Geodreieck im Mathebuch zu schützen, das ja meistens ein Hardcover Umschlag hat. Vor dem einschlagen ein Wachstuch zuschneiden, auf einer Seite 1cm einschlagen feststeppen und dann mit Stylefix in der Buchinnenseite festkleben. Jetzt das Buch einschlagen mit durchsichtiger Klebefolie, dabei die Folie leicht einschneiden wo das Lineal eingeschoben wird. Aber das ergibt sich beim einschlagen.
 
Ich hoffe das so die empfindlichen Teile eine längere Lebensdauer haben.
 
Dann ist aus einer Stoffserviette ganz schnell eine Kunsttasche für Pinsel-Bleistifte entstanden, damit im Schuhkarton nichts rumfliegt. Die quadratische Stoffserviette mittig falten und unten auf die gewünschte Länge umschlagen, rundherum absteppen und dann für die Pinsel im 1,7 cm Abstand absteppen für die Pinsel und Bleistifte. Kam Snaps fürs schliessen oben und unten und fertig.
 
liebe Grüße Heike

Donnerstag, 24. Mai 2012

U-Büchsen wie ich sie nähe

Gut sitzenden Slip auseinanderschneiden und Schnittmuster erstellen, dehnfähigkeit von Jersey beachten.

Zwickel 2x zuschneiden, den inneren 8mm schmaler erleichtert das spätere säumen.

Patchnähte immer ausbügeln und covern oder mit zickzacknaht flachnähen,
vom inneren Zwickel die Ecken schräg abschneiden.

Zwickel und Vorderteil fertig jetz mit dem Rückenteil verbinden
fummeliges Wendemanöver, legt es so vor euch wie es fertig aussehen soll, festhalten wenden und dann stecken, ist einfach als erklären.
Gummiband ca. 5 cm kürzer als die hinter Seitennaht, feststecken.
NACHTRAG:
ausser den Zwickel kommt jetzt im VT und RT Beinaussschnitt,
komplett ein Gummiband, bei mir Gr. 38 sind es 13cm.

Seitennähte schliessen und flachbügeln, für den Gummieinzug mit Zickzackraupe sichern.

Sliprohling - jetzt die Säume bügeln und stecken, dann covern oder Zickzack.

Der Cover helfe ich bei dicken Stellen mit Stickflies, klappt bis jetzt ganz gut.

So jetzt noch das Bundgummi einziehen und ihr habt eure Unterbüchse fertig.

Viel Spass beim Unterbüchse nähen
glG Heike

Mittwoch, 25. April 2012

stabiles Dreiecksutensilo

ich habe noch nie ein Utensilo genäht und dann sollte es auch nicht rund oder eckig werden sondern dreieckig genau für die Schranknische und auch riesig.
Also habe ich mir einen Schnitt mit meinen Wunschgrößen aufgezeichnet
(erstmal Mini zum testen) und dann sofort gestartet mit der Endgröße.

Das Dreieck im rechten Winkel, die beiden kurzen Seiten hatte ich gemessen, die lange Seite ergibt sich beim aufzeichnen. Alles sofort mit 1cm Nahtzugabe vorgezeichnet auf meiner Schablone.
Der Aussenstoff hat eine Höhe von 20 cm, der Innenstoff von 25 cm, da er nachher umgeschlagen wird.
Den Innenstoff zuschneiden ohne zusätzl. NZ in den Höhen, den Aussenstoff auf 20cm zuschneiden auch hier ohne NZ da man es ja nachher nicht sieht und bei mir der Aussenstoff auch nicht ausfranst.
Die Ecken braucht ihr nicht einschneiden, es ergibt sich nachher beim zusammennähen.
Den Innenstoff an den drei Seiten (evtl. vorher mit der Ovi säumen und die 5cm zusätzlich für mehr Halt mit Vlieseline verstärken) auf 5cm einbügeln (spätere Umschlagkante, aufklappen und jetzt auf 2,5cm bügeln. Diese Kante oben und unten steppen siehe Bild. Jetzt die drei Seitenteile rechts auf rechts zusammennähen.
Beim Aussenstoff habe ich auf jeder Seite von links 2 Streifen festgenäht, für die Seiteneinlagen, damit sie besseren Halt am Aussenstoff haben. Die drei Seitenteile jetzt ebenfalls rechts auf rechts schliessen.

Den Aussenstoff wenden und die Bodenplatte einlegen, nach Schnittmuster zuschneiden 1-2mm kleiner als die Grundmaße.
Den Innenstoff mit der linken Seite reinsetzen, an den drei Seiten schön heften und links und rechts neben der Seitennaht ca. 8cm runter feststeppen, mehr geht kaum wegen der vorher reingelegten Bodenplatte.

Nun die Seiteneinlagen zuschneiden, reinschieben die Kante vom Innenstoff umklappen nochmal schön glattstreichen und fertig ist eure stabile Dreiecksutensilo.

Eine ohne Einlagen teste ich demnächst auchmal.

viel Spass beim nähen,
liebe Grüße Heike

Bitte seit fair und macht keine eBook für den Verkauf raus, ist doch eine schöne Free-Idee, danke.
für die Einlagen habe ich Dr*älla vom blauen M*belhaus gewählt, klappte so gerade noch bei der Größe

jetzt auch HIER
bei Blogger-DIY-teilen



Montag, 19. März 2012

eingesnapte Fahrradhosenklammer

in Hosen direkt mittel Snaps integrieren. Auf die Idee kam mein Sohn heute, nachdem er mal wieder im Zahnrad des MTB hängengeblieben war.

Snap so gesetzt das mit Schuh die Hose am Innenbei schön glatt fällt wenn der Snap zugeknöpft wird......so ist die Fahrradhosenklammer immer dabei und kann auch nicht verloren gehen.



liebe Grüße Heike

Mittwoch, 29. Februar 2012

coole Bündchen (für Faule) auf die schnelle

Ihr braucht einen Streifen oder mehrere mit oder ohne Rollsaumkante, schön ist 2cm bis 2,5cm,
ihr entscheidet wo ihr diese Überlappung haben möchtet.
Wichtig: Den Streifen immer leicht dehnen beim zusammennähen.
Kurz vorm Ende den Streifen etwas überlappend über den Anfang laufen lassen und dann so ziehen das der Rollsaum wieder am Ausschnitt endet.
Den Saum umklappen und feststeppen, jetzt habt ihr einen schönen stabilen Abschluss.

NEU:
 Den Streifen vor sich legen, die ober Kantenecke (vom Rollsaum oder ohne Rollsaum diesmal mit zwei Streifen) rechts auf rechts auf den Ausschnitt stecken.

unter die Ovi geben das sie den Stoff so festklemmt ein Stich nähen jetzt Füschen heben und den Streifen an der Ausschnittkante ausrichten, die entstehen überstehende Ecke schneidet das Ovimesser weg und genauso endet das ganze. Bei mir war der Streifen zu kurz, also noch zwei zuschneiden und neu ansetzen aber ein Stück vor dem Ende des anderen Streifen.


Vielleicht ist es so besser verständlich.
Übrigens die Rollikragen nicht wegschmeissen, wenn sie nicht für den Kragen verwendet werden, eignen sie sich auch hervorragend als Armbündchen für den coolen Look der zur Zeit angesagt ist, also es verkommt nicht.


ideal auch zum patchen.....

liebe Grüße

jetzt auch HIER
Blogger diy teilen



Dienstag, 14. Februar 2012

Minitäschchen nur aus Resten ausser neue Snaps

 
passend für 2 Taschentücher und eine Sl!peinlage oder 2 0B´s und eine Sl!peinlage
oder wofür ihr sie gebraucht......Kleingeld passt bestimmt auch supi rein.

1. Ihr braucht einen Innenstoff und einen Aussenstoff: Maße 11cmx19cm sowie ein ca. 8cm langes Webband welches evtl. auf Schrägband genäht wird (auch selbstgemacht.....☺)
Da ich den Zottelstoff für aussen genommen habe, ist der Innenstoff genau zugeschnitten und der Zottel nur grob.
Eine Seite vom Zottel die, welche nachher eine Wendeöffnung hat, bitte vorher mit der Ovi abketteln - sonst fusselt es noch zu sehr.

2. Die anderen drei Seiten (Innenstoff/Aussenstoff rechts auf rechts legen) direkt mit der Ovi verbinden und dabei den Aussenstoff zuschneiden.

3. Jetzt alles auf 1cm NZ nochmal abnähen und auf der einen noch offen Seite eine Wendeöffnung lassen, bei diesem Schritt nach Wunsch ein Webband mitfassen, falls ihr Stoff habt der oben und unten hat beachten, das das Webband nachher unten am Täschchen ist. Die Ecken abschneiden und das ganze wenden. Die Ecken schön ausarbeiten.

4. Jetzt habe ich alles rundherum auf ca. 5mm abgesteppt.

5. Die Klappenhöhe ist bei mir 4,5cm siehe Bild mit Geodreieck.

6. Auf der Rundherumnaht nun den Umschlag des Beutels nochmal festnähen.

Jetzt kommen wir zu meiner Lieblingssache ☺dem snapen☺.
 Die Aussensnaps sind 1,5cm von beiden Aussenkanten gesetzt und die Snaps  für innen haben von oben 2,5cm und von der Seite 1,5cm.

Fertig ist euer kleines Minitäschchen ☺Anleitung ohne Gewähr und ich weiss Taschen und Anleitungen gibt es viele, aber die passt jetzt für Obiges supi......und ist gerade nur aus meinem Kopf genäht, pie mal Daumen.....☺
Viel Spass beim nähen und bitte nur für privat und gerne könnt ihr schreiben wo ihr dieses gefunden habt.
liebe Grüße Heike

Dienstag, 10. Januar 2012

Bastelkalender


habe ich auch als Familienplaner entdeckt
und bin nicht so schnell in die Puschen gekommen wie ich wollte, das Jahresende kommt immer so plötzlich☺☻☺
Es sollten keine Fotos rein, keine gemalten Bilder,
mein Ziel war/ist für jeden Monat ein Stickbild zu erstellen.
Den Schubbser habe ich gestern bekommen als ich von Chrissy die Pilzranken zum probesticken bekommen habe.

Monat Januar und März sind schon fertig, ich werde dann weitere Ergebnisse nachreichen.

liebe Grüße Heike

Stickdatei: Pilzranken von Mummelito ab 02.2012